header-pos

Wetter


Das Wetter heute

Einen erfolgreichen Auftakt des Vereinsfestes zum 145jährigen Gründungsfest und zur Segnung des neuen Löschfahrzeuges HLF20 erlebte die Feuerwehr Miltach am vergangenen Wochenende. Am Samstag gegen 17 Uhr traf sich der Festverein am Gerätehaus und zog angeführt von der Feuerwehrkapelle Neuhaus zur Pfarrkirche, wo das Totengedenken stattfand. Nach dem ersten musikalischen Choral betete Pfarrer BGR Augustin Sperl die Sterbegebete. Alois Pielmeier sang als Kantor die Psalmen und Gemeindereferent Franz Strigl las die Fürbitten. Vorstand und Kommandant Johannes Bergbauer gedachte vor dem in der Kirche aufgestellten Totenbrett der verstorbenen Mitglieder und Gönner. Insbesondere der verstorbenen dieses Jahres, dem Ehrenmitglied Johann Wenzl und Xaver Prechtl. Vor dem Totenbrett legte die Vereinsführung eine Blumenschale nieder und das Lied vom „Guten Kameraden“ rundete die Feuerstunde ab. Danach wurde vom Festverein vor den Stufen der Kirche ein neues Vereinsfoto angefertigt. Schließlich führte der Zug weiter zum St. Martinsplatz. Dort warteten bereits die Ehrengäste und die verschiedenen örtlichen Gastvereine und Feuerwehren aus den Nachbargemeinden. Bei einem farbenprächtigen Festeinzug führte der Weg über die Chamer und die Kötztinger Straße zur Mehrzweckhalle. In der festlich, mit bunten Bändern, geschmückten Halle fanden alle Besucher ausreichend Platz zu unbeschwerten und heiteren Stunden. Zahlreiche Blumen und Birkengrün sorgten für ein schönes festliches Ambiente.


Die Vereinsführung mit dem 1. Vorsitzenden und Kommandanten Johannes Bergbauer, sowie die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Christian Gröber und Matthias Mühlbauer und der 2. Kommandanten Martin Haimerl freuten sich über den recht guten Besuch und eine gut gefüllte Mehrzwechkhalle. Als Ehrengäste fanden sich viele verdiente Ehrenmitglieder, die Ehrenschirmherren vergangener Feste und zahlreiche weitere Honorationen ein und konnten durch die Vereinsführung begrüßt werden. Von der Brauerei Rhaner Bier war Dr. Alois Plößl mit seiner Gattin Stefanie zum Festauftakt nach Miltach gekommen. Nach dem Anzapfen des ersten Fass Bier durch Johannes Bergbauer unter den Augen der Rhaner Bierkönigin 2018, Kristina Gsellhofer, stießen die Vereinführung und Bürgermeister Johann Aumeier auf ein gutes Gelingen der beiden Festtage an. Eine besondere Freude war es auch wieder, eine Abordnung von der Partnerfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehr Rathewalde in Miltach begrüßen zu können. Angeführt wurden die Freunde aus Sachsen vom Bürgermeister der Stadt Hohnstein, Daniel Brade. Seit einigen Jahren gehört die Gemeinde Rathewalde zur Stadt Hohnstein. Die Stimmungskapelle "Die Lumpen" führte in der Mehrzweckhalle gekonnt und mit beschwingter Musik durch einen festlichen Abend.


Lange noch feierten die Feuerwehren, die Gastvereine und Besucher aus Nah und Fern an diesem Samstag Abend. Am Sonntag folgten dann der festliche Gottesdienst in der Pfarrkirche „St. Martin“ sowie die Segnung des neuen Einsatzfahrzeuges. (Bericht folgt) (kcr)